Beratungsmöglichkeiten


  • Erziehungsberatungsstelle Kelheim
    für Kinder, Jugendliche und Eltern

Pfarrhofgasse 1
93309 Kelheim

Telefon: 09441 / 67590

 

  • Schulpsychologische Beratungsstelle Mainburg
    für Schüler, Eltern und Lehrer 

Heuberger Susanne, Schuster Peter, Gaß Simone

Am Gabis 4

84048 Mainburg

Telefon:  08751 / 8459342

 

Das Spektrum der schulpsychologischen Beratung ist sehr weit und bietet Eltern und Schülern eine freiwillige, neutrale und kostenlose Unterstützung bei einer Vielzahl von Problemen im Schulalltag an, z.B. bei:

-  Lern- und Leistungsschwierigkeiten (Teilleistungsstörungen, Motivationsproble-

   men, Arbeitsverhalten)

-  schulischen Krisensituationen (z.B. bei plötzlichem Leistungsabfall, Schulverwei-

   gerung, Disziplinproblemen)

-  speziellen Schullaufbahnentscheidungen (bei besonderen Förderbedürfnissen

   und Begabungen) 

 

Wichtig für Eltern:

-  Das Angebot der schulpsychologischen Beratung unterliegt der Schweigepflicht.

-  Gemäß aktueller Rechtslage ist es bei Anträgen zu Notenschutz und/oder Nach-

   teilsausgleich im Zusammenhang mit Lese- und Rechtschreibstörungen zwin-

   gend notwendig, eine Schulpsychologin bzw. einen Schulpsychologen einzubin-

   den.

  • Schullaufbahnberatung (Beratungslehrkraft)

Metzner-Bodenschatz Birgitta

Anton-Balster-Mittelschule Neustadt

93333 Neustadt/Do.

Telefon:  09445 / 9718-0

Sprechstunde: Montag, 10:50 - 11:30 Uhr

 

Beratungslehrkräfte sind kompetente Ansprechpartner bei:

-  Fragen zur Schullaufbahn

-  pädagogisch-psychologischen Fragestellungen

-  der Beratung von Schule und Lehrkräften

-  der Zusammenarbeit mit anderen Beratungsdiensten

 

  • Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD)
    für Lernen, Sprache, soziale und emotionale Entwicklung

Astrid Lindgren Schule - Sonderpädagogisches Förderzentrum

Schulstraße 10

84056 Rottenburg / Laaber

Telefon:    08781 / 1401

E-Mail:      sekretariat@sfz-rottenburg.de

Internet:    http://www.sfz-rottenburg.de

 

  • Übersicht über innerschulische und außerschulische Hilfsangebote bei Depressionen und Angststörungen 

Kinder, Jugendliche und Eltern können sich in Notlagen an der Schule vertrauensvoll wenden an:

-  jede Lehrerin / jeden Lehrer des Vertrauens

-  die Beratungslehrkraft der Schule (siehe oben)

-  den Schulpsychologen (siehe oben)

 

Internetseiten und Telefonnummern:

-  "Nummer gegen Kummer": Telefonhotline: 116111

   (anonym und kostenfrei; auch Onlineberatung)

-  "FIDEO" (Fighting Depression online): www.fideo.de

   (u.a. Forum zum Austausch , Selbsttest, Wissen über Depression)

-  "Stiftung Deutsche Depressionshilfe": www. deutsche-depressionshil-

   fe.de

   (u.a. Infotelefon 0800/3344533, Online-Foren, Suche nach Hilfsange-

   boten in der jeweiligen Region)

-  "NAKOS" (Nationale Kontakt- und Inforamtionsstelle zur Anregung und

   Unterstützung von Selbsthilfegruppen): www.nakos.de

-  U25 Freiburg: www. u25-freiburg.de

   (anonyme Mailberatung bei Krisen und Suizidgedanken)

-  Telefonseelsorge:  0800 / 111 0 111 oder 0800 / 111 0 222

 

Besonders für Eltern:

-  Staatliche Schulberatungsstelle Niederbayern

-  Erziehungsberatungsstelle Kelheim (siehe oben)

-  Kinder- und Jugendpsychiatrie am Bezirkskrankenhaus Landshut (BKH)

-  Sozialpädiatrisches Zentrum am Kinderkrankenhaus St. Marien Landshut (SPZ)

-  Krisendienst Psychiatrie: Telefon: 0180 / 6553000

-  Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Telefon:  116 117 (bundesweite Rufnummer)

-  Bundeskonferenz für Erziehungsberatung: bke-Onlineberatung

-  Niedergelassene Kinderärzte und Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie

-  Psychologische Psychotherapeuten: www.bptk.de